Rhomberg Bau Österreich

Sprachenmenü

A-A-A

Topmenü

Die App für das Bäumlequartier am See

Projektstart: Rhomberg Bau begleitet Errichtung einer Wohnanlage erstmals mit innovativer Service-App für die zukünftigen Bewohner.

Zahlreiche Interessenten waren bei der Präsentation zum Baustart des "Bäumlequartiers am See" in der ehemaligen Lagerhalle an der Hörbranzer Straße, die zukünftig hochwertige Lofts und Gewerbeeinheiten beheimaten soll.

Bürgermeister Dr. Michael Simma (links) und Projektleiter Daniel Leitinger (2. v. r.) im Gespräch mit Interessenten.

Bregenz/Lochau, 20. März 2017. Als am Freitagnachmittag die ersten Interessenten die alte Gewerbehalle auf dem Areal des zukünftigen Lochauer Wohnviertels „Bäumlequartier am See“ betraten, wurde es ernst: Mit der Präsentation des Projekts, an der auch Bürgermeister Dr. Michael Simma und Kommerzialrat Walter-Heinz Rhomberg teilnahmen, begann die heiße Phase für die Immobilienfachberater der verantwortlichen Rhomberg Bau GmbH – und die IT-Spezialisten des App-Anbieters Allthings GmbH. Denn die Ortsteil-Entwicklung zwischen Lindauer und Hörbranzer Straße ist das erste Bauvorhaben im Ländle, bei dem eine App die zukünftigen Bewohner von Anfang an umfangreich unterstützt.

Schon weit vor ihrem Einzug sind die Eigentümer mit Hilfe der digitalen Anwendung „Allthings Bäumlequartier am See“ eng an ihr neues Wohnumfeld angebunden und mittendrin. So können sie ihre neue Umgebung bequem vorab erkunden: Die Software enthält Gemeindeinfos, in denen alle wichtigen Orte wie Nahversorger, Apotheke oder Ämter verzeichnet sind. In der Bauphase ihrer vier Wände profitieren die Kunden von topaktuellen Services in Echtzeit. Ob Fotos vom momentanen Stand der Arbeiten, News von der Baustelle, Einladungen zum Spatenstich oder zur Kennenlernfeier, alles läuft über die App und kann vom Nutzer so zeit- und ortsunabhängig angeschaut werden. „Zudem wollen wir die Möglichkeit nutzen, um Fragen direkt beantworten oder bei Herausforderungen schnell reagieren zu können“, erklärt Tobias Vonach, Leiter Immobilien bei Rhomberg Bau.

Richtig praktisch wird es für die Eigenheimbesitzer dann mit dem Einzug. So ermöglicht das Angebot ihnen unter anderem den Zugriff auf die Bus- und Bahnfahrpläne vor Ort. Auch die Buchung des Caruso Carsharing-Autos, das auf dem Areal stehen wird, läuft einfach und bequem via App. Die Hausverwaltung wird vollständig integriert sein und online über Müllabfuhr- oder Ablesetermine informieren und Rechnungen bereitstellen. „Unser Angebot lebt aber auch von den Benutzern“, sagt Tobias Vonach. „Sie sollen die App nicht nur passiv nutzen, sondern sich aktiv einbringen.“ Wenn man beispielsweise Bücher zu verschenken hat, diverse Gartengeräte oder dergleichen der Gemeinschaft zur Verfügung stellen möchte, einen Babysitter benötigt oder beim nächsten Einkauf den Nachbarn gerne etwas mitbringt – diese Hilfe lässt sich jetzt problemlos anbieten und organisieren. So kommt sich die Nachbarschaft noch schneller näher.

Vision vom nachhaltigen Zusammenleben
Hintergrund des Angebots ist unsere Vision des nachhaltigen Zusammenlebens, die wir im ‚Bäumlequartier‘ verwirklichen wollen“, erläutert Vonach. „Es geht uns nicht darum, so viele Menschen wie möglich dort unterzubringen. Wir wollen ihnen vielmehr die beste Lebensqualität bieten.“ Dieser Anspruch zieht sich durch das ganze Viertel: Schon bei der Entwicklung lag der Fokus auf der Qualität der Außenräume und der örtlichen Rahmenbedingungen. Ergebnis ist eine gelungene Durchmischung von Wohnen und Arbeiten in Kombination mit ausgeprägten Grünflächen und Durchgangsmöglichkeiten. Insgesamt entstehen sieben unterschiedlich hohe Neubaukörper, von denen einer von der Wohnbauselbsthilfe errichtet wird. Zudem sanieren die Verantwortlichen eine bestehende ehemalige Fabrikhalle und nutzen sie als Wohn- und Arbeitsraum um.

Fact Box WA Bäumlequartier am See, Lochau

Bauherr

   
Rhomberg LiegenschaftsverwertungsGmbH & Co KG, Vorarlberger gemeinnützige Gen.mbH, Bregenz
GeneralunternehmerRhomberg Bau GmbH, Bregenz
ArchitektBaumschlager Eberle Lustenau GmbH
Anzahl Baukörper7 + ehemalige Gewerbehalle
Anzahl Wohnungen135
Wohnnutzfläche    ca. 8 500 m2
Wohnungsgrößen


2-, 3- und 4-Zimmer-Wohnungen zwischen 49 m2 und 110 m2 sowie attraktive Dachwohnungen und Lofts.
Anzahl Büro- und Geschäftsflächen5

ParkierungTiefgarage, Fahrradabstellräume
Besonderheiten

Caruso Carsharing-Stellplatz, Allthings-App zur Vernetzung der Bewohner.

Über die Rhomberg Bau GmbH:
Im Geschäftsbereich Bau ist die Rhomberg Gruppe als Komplettanbieter tätig und bietet Lösungen und Leistungen für alle Phasen im Lebenszyklus von öffentlichen und privaten Gebäuden. Dieser ganzheitliche Zugang stellt nicht nur eine Optimierung von Kundennutzen und Lebenszykluskosten sicher, sondern ermöglicht auch die Realisierung von Projekten, die die Kriterien der Nachhaltigkeit umfassend erfüllen. Das Leistungsspektrum der Rhomberg Bau reicht von der Planung und Projektentwicklung über (privaten) Wohnbau, öffentlichen und gewerblichen Hoch- und Tiefbau bis zu Umbau, Sanierung und Immobilien- oder Gewerbepark-Management. Im Vordergrund stehen benutzerorientierte, ökologisch wertvolle und sozial sinnvolle Lösungen für Wohn-, Arbeits- oder Begegnungsräume. Rhomberg Bau ist dabei sowohl als Total- wie auch als Generalunternehmer tätig, der schlüsselfertige Projekte realisiert. Das Joint Venture Goldbeck Rhomberg ist ein Spezialist für ökonomische, schnelle und flexible Systembaulösungen. Mit der Beteiligung an Sohm Holz Bautechnik ist Rhomberg Bau im Bereich innovativer Techniken mit dem Baustoff Holz tätig.

Rhomberg Bau verfügt über Standorte in Österreich, Deutschland und der Schweiz und beschäftigt 544 Mitarbeiter. Im Geschäftsjahr 2015/16 erwirtschaftete das Unternehmen 234 Mio. Euro.

Weitere Informationen finden Sie unter www.rhomberg.com.

Über die Allthings GmbH:
Allthings Technologies, das deutsch-schweizerische PropTech-Unternehmen, rüstet Immobilien mit seiner eigenen Service-App für Bewohner und Nutzer aus. Ob digitales Service Center, E-Concierge, eine Mieter-Pinnwand oder Energieverbrauchsinformationen – dank dem modularen Aufbau von Allthings kann jedes Gebäude mit passenden digitalen Diensten ausgestattet werden.


Bildunterschrift:
170320_Rhomberg_Bau_Projektstart_BQAS_1: Zahlreiche Interessenten waren bei der Präsentation zum Baustart des "Bäumlequartiers am See" in der ehemaligen Lagerhalle an der Hörbranzer Straße, die zukünftig hochwertige Lofts und Gewerbeeinheiten beheimaten soll.

170320_Rhomberg_Bau_Projektstart_BQAS_2: Bürgermeister Dr. Michael Simma (links) und Projektleiter Daniel Leitinger (2. v. r.) im Gespräch mit Interessenten.

Pressekontakt:

Rhomberg Bau GmbH    
Mariahilfstraße 29, A-6900 Bregenz
Kontakt: Mag. Matthias Moosbrugger
F: +43 5574 403-2195
E-Mail: matthias.moosbrugger@rhomberg.com

Beitrag vom: 20.03.2017